Die mit Spannung erwartete Sicherheitskonferenz „The Security Event 2023“ fand als eine der bedeutendsten europäischen Veranstaltungen des Jahres in Birmingham vom 25. bis 27. April 2023 statt. Sie versammelte Tausende von Fachleuten aus der Sicherheitsbranche, um die neuesten Innovationen zu präsentieren und aufkommende Trends zu diskutieren. Aussteller aus verschiedenen Bereichen wie physische Sicherheit, Cybersicherheit, Zutrittskontrolle und viele mehr waren vertreten. Und Tapkey war mittendrin. 

Tapkey als Teilnehmer des XForums

Tapkey war ein wesentlicher Teilnehmer des XForums, einer Veranstaltung, die von Branchenpionier Lee Odess initiiert und geleitet wurde. Dieses Forum zielte darauf ab, Branchenexperten miteinander zu vernetzen und Diskussionen über zentrale Sicherheitsfragen anzustoßen. Es bot eine breite Palette von Vorträgen und Podiumsdiskussionen, an denen führende Unternehmen der Zugangskontrollbranche wie IDCUBE, ISEO Ultimate Access Technologies, iLOQ, SUprema Inc., HiveWatch und HID teilnahmen.

Zusätzlich zu Tapkey waren auch Experten von DOM UK vertreten, die Besuchern die neuesten Innovationen von DOM Tapkey vorstellten. An dem Stand konnten Besucher Live-Demonstrationen erleben und die Tapkey-App selbst ausprobieren.

Interessante Einblicke von Branchenprofis

Das Jahr 2024 gilt für die Baubranche als besonders herausfordernd und hat damit natürlich auch Auswirkungen für die Zutrittskontrollbranche. Damit einhergehend ergeben sich jedoch enorme Potentiale um Gebäude effektiver zu nutzen, Einsparungspotentiale zu finden und neue Geschäftsmodelle zu eröffnen.

Doch das ist nur eines der Insights, die auf dem Event geteilt wurden. Auf der Bühne des XForums wurden noch zahlreiche Insider-Informationen enthüllt. Über drei Tage hinweg fanden 32 Präsentationen statt, moderiert und durchgeführt von über 40 Rednern aus 35 führenden Unternehmen. Wir haben einige der wichtigsten Erkenntnisse für dich zusammengefasst:

#1 Integrationen in andere Systeme sind entscheidend.
Die Bedeutung von Add-Ons und Integrationen in Access-Control-Systemen nimmt kontinuierlich zu. Das wiederum bedeutet für Unternehmen gute API-Anbindungen zur Verfügung zu stellen. Zutrittskontrolle wird immer weniger als eigenständige Komponente betrachtet, sondern als Teil eines großen Ganzen, welches nahtlos mit anderen Plattformen und Diensten integriert wird.

#2 Cloud-basierte Zugangslösungen führen die Zukunft der Branche mit beispielloser Skalierbarkeit an.
Durch die Nutzung von Cloud-Technologien können Unternehmen ihre Zugangskontrollsysteme einfach und schnell skalieren, um sich an sich ändernde Anforderungen anzupassen. Diese Flexibilität ermöglicht es, die Infrastruktur bei Bedarf zu erweitern oder zu reduzieren, ohne dass zusätzliche Hardware oder aufwändige Installationen erforderlich sind. Durch diese agile Anpassungsfähigkeit können auch Kosten gesenkt werden. Hier findest du alle Vorteile von cloud-basierten Systemen.

#3 Multi-Tenant-Wohngebäude stellen eine besonders interessante Branche dar.
Der Grund ist einfach. Sie umfassen eine Vielzahl von Türen umfassen, darunter viele zentrale Eingangstüren. Dies erfordert komplexe Zugangskontrollsysteme, die sowohl die Sicherheit als auch die Benutzerfreundlichkeit gewährleisten. Mehr dazu hier.

#4 Mobile Credentials sind auf dem Vormarsch.
Während Karten traditionelle Optionen bleiben,
gewinnen mobile Credentials zunehmend an Bedeutung. Insbesondere bei jüngeren Altersgruppen ist die Akzeptanz hoch, und viele sehen mobile Credentials als klaren Gewinner in den nächsten Jahren. Unternehmen mit Legacy-Systemen, die seit Jahren auf Karten setzen, sehen sich zunehmend mit der Notwendigkeit konfrontiert, auf mobile Credentials umzusteigen. 

#5 Bei der Wahl zwischen proprietären und nicht-proprietären Zugangskontrollsystemen dreht sich die Debatte um Kontrolle und Flexibilität.
Auf der einen Seite bieten proprietäre Systeme eng integrierte Lösungen, die einen reibungslosen Betrieb gewährleisten. Diese enge Integration kann jedoch manchmal zu Lasten der Anpassungsfähigkeit und Interoperabilität gehen. Auf der anderen Seite priorisieren nicht-proprietäre Systeme Offenheit und ermöglichen die Kompatibilität mit einer Vielzahl von Hardware- und Softwarekomponenten. Mehr über dieses Thema kannst du hier nachlesen.

#6 Es ist wichtig, die Balance zwischen Sicherheit und Benutzererfahrung finden.
Den optimalen Mittelweg zwischen robuster Sicherheit und benutzerfreundlichem Zugang ist eine große Herausforderung. Dennoch geht der Trend moderner Zutrittskontroll-Systeme dahin eine herausragende User Experience zu bieten, ohne dabei Sicherheit zu vernachlässigen.

Einige Fotos vom Security Event 2024:

Jochen Schurich and Tom Graigner at The Security Event 2024
Jochen Schurich live at stage at The Security Event 2024
Jochen Schurich and Werner Roest at The Security Event 2024
Jochen Schurich at The Security Event 2024
Jochen Schurich live at stage at The Security Event 2024
Panel discussion at The Security Event 2024

Das Security Event 2024 erwies sich als Erfolg. Auch Lee Odess lobt auf seinem Linkedin-Account die Veranstaltung: “I’m thrilled to say it was a huge success. The presentations were engaging and the format allowed for diverse viewpoints.

Success story with anny

Book & Access

Read more
Smart Locks

Compatible Hardware

Shop now
Team Spotlight: Get to know—Roger

Lerne Roger kennen. Erkunde seine Einblicke, Herausforderungen und [...]

Mehr lesen
Hardware-Simulator: So testen wir Smart Locks von zuhause

Wir haben den Tapkey Hardware-Simulator entwickelt. Nun kann [...]

Mehr lesen
Zugang neu definiert—Die Rolle von KI in der Zutrittskontrolle

Erforsche die Rolle der KI bei der Revolutionierung [...]

Mehr lesen
Integration von Zutrittskontrolle schafft echten Mehrwert

Von Videoüberwachung über zum bis hin zu Zeiterfassung: [...]

Mehr lesen