In einer Welt, in der Online-Banking und das Speichern von Fotos des letzten Team-Events, in der Cloud längst Standardpraktiken sind, wird die Integration des Zutrittsmanagements in diese Technologie immer mehr zur Norm. Die Zeit, in der Zugriffskontrollsysteme ausschließlich auf On-Premise-Lösungen basierten, weicht zunehmend dem Trend hin zu cloudbasierten Lösungen. Angesichts der stetig wachsenden Akzeptanz der Cloud-Technologie ist es für Unternehmen mittlerweile eine weit verbreitete Entscheidung, auf cloudbasierte Zutrittskontrolle zu setzen. Dieser Schritt hin zur Modernisierung und Effizienzsteigerung wird immer unverzichtbarer. Wir erklären dir, warum.

Cloudbasierte Zutrittskontrolle als geschäftliche Notwendigkeit?

 Auf jeden Fall! Laut Gartner wird bis 2028 die Cloud-Computing-Technologie von einem disruptiven Element zu einem unverzichtbaren Bestandteil für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen werden. Gartner prognostiziert, dass Unternehmen zunehmend in Cloud-Technologie investieren werden, um Innovationen voranzutreiben, Märkte zu verändern und die Kundenbindung zu stärken. Durch die Nutzung cloudbasierter Plattformen als treibende Kraft für Innovation und Geschäftswachstum können Unternehmen ein enormes Transformationspotenzial freisetzen.

Source: Gartner, 2023

Diese Entwicklung spiegelt sich in aktuellen Trends wider: Eine kürzlich durchgeführte Umfrage von Google Cloud von über 1.900 Führungskräften zeigt, dass Entscheidungsträger in der gegenwärtigen makroökonomischen Lage verstärkt auf Cloud-Lösungen setzen, um Stabilität und Widerstandsfähigkeit zu gewährleisten. 

Die vierteljährlich durchgeführte Umfrage zur Ermittlung der Bedenken von Cloud-Entscheidungsträgern ergab Folgendes: 

  • 41,4% planen, in Cloud-Services/-Produkte zu investieren
  • 33,4% planen, Legacy-Unternehmenssoftware in die Cloud zu migrieren
  • und 32,8% planen, On-Premises-Workloads in die Cloud zu migrieren.

Letztendlich unterstreicht dieser Trend das wachsende Vertrauen in cloudbasierte Lösungen und signalisiert eine Verschiebung hin zu modernen, agilen Geschäftspraktiken. Zutrittskontrolle, ein entscheidender Aspekt des Geschäftsbetriebs, ist hier keine Ausnahme. Cloudbasierte Zugriffskontrolle wird für Unternehmen, die Agilität und erhöhte Sicherheit suchen, unverzichtbar werden.

Die Vorteile der cloudbasierten Zutrittskontrolle

1. Erhöhte Flexibilität

Eine cloudbasierte Zutrittskontrolle bietet eine immense Flexibilität im Vergleich zu traditionellen Lösungen, die lokal installiert sind. Sie ermöglicht es Unternehmen, sich an verändernde Anforderungen anzupassen, sei es in einer Umgebung mit hoher Fluktuation oder über mehrere Standorte hinweg. Durch zentrales Management können Zugriffsrechte für verschiedene Standorte und Nutzer von einer Plattform aus verwaltet werden. Dies bietet Unternehmen nicht nur Flexibilität, sondern auch einen Wettbewerbsvorteil. Sie können ihre Infrastruktur mühelos anpassen und Geschäftsmodelle individuell gestalten, um sich an ihre Zielgruppe anzupassen. Zum Beispiel kann ein Coworking-Betreiber nicht nur Arbeitsplätze vermieten, sondern auch zusätzliche Dienstleistungen wie den Zugang zu bestimmten Spinden oder Rollcontainern anbieten.

2. Verbesserte Nutzerfreundlichkeit

Cloud-basierte Zugriffskontrollsysteme bieten im Vergleich zu traditionellen, lokal gehosteten Systemen einen großen Vorteil: Komfort. Früher musste man sich physisch am Ort befinden, um auf das System zuzugreifen oder es zu verwalten. Doch diese Zeiten sind vorbei. Jetzt können autorisierte Mitarbeiter einfach von überall aus auf das System zugreifen. Alles, was man braucht, ist eine Internetverbindung und ein beliebiges Gerät, sei es ein Laptop, Tablet oder Smartphone.

Mit dieser Flexibilität kannst du Zugriffsberechtigungen vergeben, Aktivitäten überwachen und sogar auf Sicherheitsvorfälle in Echtzeit reagieren, egal wo du dich befindest. Diese zentrale Kontrolle überwindet Standortbeschränkungen und verbessert die Betriebseffizienz erheblich. Ein weiterer Vorteil ist die Echtzeit-Sichtbarkeit und -Reaktion. Im Gegensatz zu traditionellen Systemen, die verzögerte Aktualisierungen haben, arbeitet die cloudbasierte Zugriffskontrolle in Echtzeit. Braucht ein Servicetechniker temporären Zugang? Kein Problem – es kann sofort und ohne physische Anwesenheit arrangiert werden. Diese verbesserte Zugänglichkeit bietet nicht nur ein beruhigendes Gefühl, sondern auch proaktive Sicherheit. Du bist nicht mehr an einen bestimmten Ort gebunden und kannst sicherstellen, dass dein System flexibel bleibt und sich deinen Bedürfnissen anpasst.

3. Erhöhte Sicherheit und Zuverlässigkeit 

Cloudbasierte Zugriffskontrolllösungen werden auf Infrastrukturen aufgebaut, die mit modernsten Sicherheitsfunktionen und Protokollen ausgestattet sind. Durch die Verwendung von Verschlüsselung, Mehrfaktor-Authentifizierung und kontinuierlicher Überwachung bieten diese Lösungen ein höheres Sicherheitsniveau im Vergleich zu herkömmlichen On-Premise-Lösungen. Darüber hinaus implementieren Cloud-Anbieter strenge Maßnahmen zur Datensicherung und Redundanz. 

Auch automatisierte Software-Updates und Patches sind von großer Bedeutung, um sicherzustellen, dass das Zugriffskontrollsystem stets auf dem neuesten Stand ist und potenzielle Schwachstellen behoben werden. Hierbei spielt die Cloud ihre Stärke aus: Mit einem cloudbasierten Zugriffskontrollsystem werden Updates schnell durchgeführt. Dies trägt dazu bei, die Effizienz und Sicherheit des Systems zu steigern und gleichzeitig das Risiko menschlicher Fehler zu minimieren.

4. Skalierbarkeit durch Integrationen 

Cloudbasierte Zugriffskontrolllösungen wurden entwickelt, um reibungslos mit anderen cloudbasierten Diensten zu arbeiten. Dank offener Schnittstellen können externe Dienste einfach in die eigenen integriert werden. In unserer ausführlichen API-Dokumentation wird erklärt, wie man die Zugriffstechnologie von Tapkey in die eigenen Systeme einbinden kann. 

Die Skalierbarkeit durch solche Integrationen bietet nicht nur Bequemlichkeit, sondern bringt auch erhebliche Kosteneinsparungen, optimierte Prozesse und einen umfassenden Sicherheitsansatz mit sich, der sich flexibel an deine Anforderungen anpassen kann. Also denke nicht nur an Zutrittskontrolle, sondern auch an vernetzte Sicherheitslösungen für die Zukunft.

5. Kostenersparnis und Reduzierung des IT-Aufwands 

Die Einrichtung und Wartung von On-Premise-Zugriffskontrollsystemen kann teuer und zeitaufwendig sein. Sie erfordert beträchtliche Investitionen in Hardware, Software und IT-Infrastruktur im Voraus. Im Gegensatz dazu funktioniert cloudbasierte Zugriffskontrolle auf Basis eines vorhersehbaren Abonnementmodells. Sie erfordert lediglich moderne, digitale Schlösser, die auch ohne komplexe Verkabelung auskommen. Dadurch lassen sich deutlich Kosten sparen. Darüber hinaus werden Updates und Wartungsarbeiten automatisch durchgeführt, was dein IT-Team von mühsamen Aufgaben entlastet und es dir ermöglicht, sich auf dein Kerngeschäft zu konzentrieren. Diese Umverteilung von Ressourcen führt zu echter Kosteneffizienz. Es geht nicht nur um Bequemlichkeit. Cloudbasierte Zugriffskontrolle bedeutet smarte Sicherheit, die es dir ermöglicht, mehr mit weniger Aufwand zu erreichen.

Ein lokaler Server ist nicht erforderlich

Erhöhte Sicherheit durch automatisierte Sicherheitsupdates und integrierte Lösungen für Widerstandsfähigkeit und Katastrophenschutz

Niedrigere Hardwarekosten: Anfangsinvestition, Installation und Wartung

Erhöhte Skalierbarkeit und Flexibilität

Plug-and-Play-Komponenten verfügbar

Vereinfachte Vernetzung

ON-PREMISE

Ein lokaler Server ist erforderlich, aber Kontrolle über die Infrastruktur

Einhaltung rechtlicher Bestimmungen

Vollständige Isolierung von Diensten und Daten

Zusätzliche Kosten für die Wartung von Softwareupdates

Höhere Anfangskosten für den Kauf von lokalen Servern und anderer Hardware

Erfordert die Anwesenheit eines Spezialisten vor Ort, der auf Probleme reagieren kann

Cloudbasierte Zugriffskontrolle ist in der heutigen digitalen Geschäftswelt unerlässlich geworden. Durch die Nutzung von Cloud-Technologie können Unternehmen ihre Sicherheitsinfrastruktur zukunftssicher gestalten, die Betriebseffizienz steigern und in einem immer intensiver werdenden Markt wettbewerbsfähig bleiben. Unabhängig von der Größe deines Unternehmens – ob Start-up oder Großunternehmen – ist die Investition in cloudbasierte Zutrittskontrolle nicht nur smart, sondern auch entscheidend, um die Sicherheit und den Erfolg deines Unternehmens im digitalen Zeitalter zu gewährleisten. Zögere nicht länger und erfahre das volle Potenzial von cloud-basierter Zutrittskontrolle!

Tapkey ist Pentest Approved

Wir haben Hacker beauftragt, sich in unsere Systeme [...]

Mehr lesen
Anleitung: 5 Schritte zur Tapkey Integration

Was tun, um Tapkey zu integrieren? Hier gibt [...]

Mehr lesen
Tapkey Plattform: Worum geht’s?

Was ist die Tapkey Connect Plattform? Finde es [...]

Mehr lesen
5 Gründe für Retrofit-Autozugang

Die flinkey Carsharing Box ist eine Nachrüstlösung, die [...]

Mehr lesen