Heute rücken wir Marlene ins Rampenlicht unseres Tapkey Teams. Sie ist eine wahre Allrounderin mit vielen Talenten, die sich sowohl im E-Commerce als auch in administrativen Angelegenheiten zu Hause fühlt. Mit einem Augenzwinkern und einem Scherz sorgt sie nicht nur für gute Laune im Büro, Marlene stellt außerdem sicher, dass sowohl Kundenanliegen im Shop als auch interne Backoffice-Themen reibungslos abgewickelt werden. In diesem Interview gibt uns Marlene Einblicke, was sie an ihrer Arbeit liebt, welche Herausforderungen sie zum Lachen bringen und was sie außerhalb des Büros treibt. Also, mach dich bereit für einen spannenden Einblick in Marlenes vielseitiges Leben!

Erzähl bitte etwas über deinen Job.

Natürlich! Bei Tapkey habe ich eigentlich zwei Aufgabenbereiche. Einerseits bin ich als E-Commerce Managerin tätig und kümmere mich zusammen mit meiner Kollegin Annet um alle kundenbezogenen Angelegenheiten im Online-Shop. Andererseits fungiere ich als Backoffice Managerin, wo ich bei verschiedenen administrativen Aufgaben unterstütze, wie zum Beispiel Reisebuchungen, Buchhaltung und Office Management.

Was schätzt du am meisten an deinem Job?

Definitiv die Zusammenarbeit mit dem gesamten Team. Es bereitet mir große Freude, in einem harmonischen Arbeitsumfeld zu arbeiten, in dem wir alle an einem Strang ziehen. Außerdem schätze ich die Eigenverantwortung, die mir mein Job bietet, sowie die Vielseitigkeit meiner Aufgaben. Neben den routinemäßigen Tätigkeiten gibt es immer wieder spannende Herausforderungen, die meinen Arbeitsalltag abwechslungsreich gestalten.

Was ist der schwierigste Teil deines Jobs?

Für mich ist es definitiv die Umsetzung unserer Ideen, Wünsche und Verbesserungen. Es kann schwierig sein, alles, was wir planen, reibungslos umzusetzen, besonders wenn es um Ressourcen, Zeitpläne und unerwartete Probleme geht.

Was unterscheidet Tapkey von anderen Arbeitgebern?

In den Worten der Werte von Tapkey: “We are better together. We know that when we work together, we’re unstoppable.” Dieses Motto ist nicht nur ein Slogan hier; er wird auch wirklich so gelebt. Diese Wir-Kultur der Teamarbeit unterscheidet Tapkey von anderen Arbeitgebern.

Was machst du gerne, wenn du nicht arbeitest?

Außerhalb der Arbeit bin ich gerne aktiv und treffe mich gerne mit Freunden. Ihr könnt mich oft beim Radfahren, in einer Indoor-Spinning-Klasse oder im Yoga-Studio finden. Wenn ich mal nicht schwitze, genieße ich es, mit Freunden bei einem Kaffee zu plaudern. Und wenn ihr mich in der Boulderhalle entdeckt, seid nicht überrascht, wenn ich mehr am Beobachten und Reden als am Klettern bin! 😄

Was ist eine lustige Tatsache über dich, die viele Leute vielleicht nicht wissen?

Ich wusle gerne durch die Gegend. Unter meinen Liebsten bin ich als Wirbelwind bekannt. Ich habe ein Talent dafür, hektisch herumzuwirbeln und Dinge in Rekordzeit zu erledigen. Innerhalb weniger Minuten kann ich vom Reinigungswirbelsturm in der ganzen Wohnung zum perfekt gepackten und bereiten Abenteurer werden. Es ist, als hätte ich einen Turbo-Knopf für Produktivität!

Hast du ein Motto oder eine Lebensweisheit, die du gerne teilen möchtest?

Das Leben ist ein Wunschkonzert. Ich weiß, diese Redewendung beinhaltet eigentlich kein anstatt ein. Aber ich bin fest davon überzeugt, dass wir die Macht haben, unsere eigenen Schicksale zu gestalten. Wenn man sich etwas wünscht, dann geht man dem nach. Und lasst uns nicht vergessen, wie viel wir erreichen können, wenn wir uns auf das konzentrieren, was wirklich zählt. Stichwort: Selektive Wahrnehmung.

Wenn du jede Person in der Welt treffen könntest, tot oder lebendig, wer wäre es und warum?

Marie Curie – weil sie für damalige Verhältnisse schon eine stark unabhängige Frau darstellte, die ihren Willen durchsetzte. Sie wuchs in einem damals russisch zugehörigen Teil Polens auf, dort wurden Frauen nicht zum Studium zugelassen, deshalb ist sie nach Paris gezogen. Nach dem Unfalltod ihres Mannes Pierre Curie wurde sie die erste Frau, die als Professorin an der Sorbonne lehrte und ja abgesehen davon entdeckte sie die Elemente Polonium und Radium.

Drei Worte, die dich am besten beschreiben.

Teilweise sehr sarkastisch.

Wenn du eine Superkraft haben könntest, welche wäre es?

Diese Woche ist es mit Pflanzen und Tiere Unterhaltungen führen können, aber frage mich nächste Woche nochmal, dann ist es wahrscheinlich unfassbar schnell schwimmen und unter Wasser atmen können. Übernächste Woche sieht es dann wieder anders aus …

Lieblingsbuch/Podcast?

Podcast: Zeit WISSEN – Woher weißt du das? – fürs Fachsimpeln zwischendurch, obwohl das Wissen trotzdem nur an der Oberfläche kratzt.

Das Team

Lerne die Tapkeys kennen

über tapkey
Smart Locks

Digitale Schließsysteme

 
Shop online
Tapkey gegen Bluetooth-Relay-Angriffe

Relay Angriffe auf den Bluetooth Technologiestandard betrifft Tapkey [...]

Mehr lesen
Geht Zutrittskontrolle künftig unter die Haut?

Wir haben im Interview mit Lee Odess, Gründer [...]

Mehr lesen
Unsere Werte und wie wir sie definiert haben

Letztes Jahr haben wir, nach einer Zeit bedeutsamen [...]

Mehr lesen
2024—das Jahr um Mobile Access zu integrieren

2024 ist das Jahr, um Mobile Access zu [...]

Mehr lesen